Fotografie von den deutschen Künstler Gerhard Richter und seiner abstrakten Kunst aus einem Buch des Prestel Verlags

Gerhard Richter | Bücher & Bildbände

Gerhard Richter Buchtisch mit Büchern und Bildbänden

Gerhard Richter – seit Jahren führt er die Liste der lebenden Künstler an, die auf dem Kunstmarkt die höchsten Preise für ihre Werke erzielen. Unübertroffen ist auch die Vielfalt, Komplexität und Vielschichtigkeit seines Schaffens. Sein wegweisendes Werk umfasst mehr als 3000 Arbeiten, darunter figurative wie abstrakte Malerei, übermalte Fotografien, Editionen, Objekte. Richter ist demnach nicht nur als Maler tätig, sondern auch als Bildhauer und Fotograf. Seine Aquarelle, Zeichnungen, Grafiken, Fotografien, Performances oder Installationen erlangen international große Beachtung. Nicht zuletzt seinem Ruhm und seiner Popularität verdanken die Ausstellungen seiner Werke das enorme Interesse. Bücher und Bildbände, die sich mit Richters Oeuvre auseinandersetzen, sind nicht nur bei Kunstliebhabern weltweit gefragt.

Cover des Kunstbuches über die abstrakte Kunst eines deutschen Künstlers mit dem Buchtitel Gerhard Richter Leben und Werk Das Denken ist beim Malen das Malen erschienen im Schirmer Mosel Verlag

LEBEN UND WERK. DAS DENKEN IST BEIM MALEN DAS MALEN | SCHIRMER MOSEL

Eine monumentale Richter-Monografie

‚Das Denken ist beim Malen das Malen‘ – ein Schlüsselsatz für das Verständnis von Richters Arbeitsweise, sein Werk und seine Kunst, die nicht die Wirklichkeit darstellt, aber immer neue Zugänge zur Welt schafft. Vielfältig und vielschichtig ist sein Oeuvre – von Pop Art und nach Fotografien gemalten Bildern, über gegenständliche und auch abstrakte Malerei, bis zu Portraits. Landschaftsmalerei oder den reinen Farbtafeln. Mit brillanten Reproduktionen stellt Armin Zweite in seinem Bildband die Richter-Werke vor. Ein facettenreicher Impuls für das eigene Denken und sinnliche Erleben!

„Anhand des Themas Landschaft zeigt sie [die Ausstellung in Österreich, 2020] ein Konzentrat seines Schaffens, und sie ist ein Anlassfall, den Kontinent ‚Gerhard Richter‘ einmal mehr staunend zu durchstreifen und neu zu entdecken.“

ZUM BUCH

„Richter ergriff die ungeliebte Abstraktion als Verfahren, die Malerei in ihren Möglichkeiten neu zu befragen. Sie erlaubte ihm auch, sich mit den […] Traditionen der Moderne zu verbinden und Malerei zukunftsfähig zu machen.“

ZUM BUCH

Cover eines Kunstbuches mit dem Buchtitel Abstrakte Kunst erschienen in der Buchreihe Kleine Reihe im TASCHEN Verlag

ABSTRAKTE KUNST | TASCHEN

Abstrakte Kunst – Loslösung von der Realität

Im 20. Jahrhundert wurde die Kunst abstrakt. Künstlerinnen und Künstler unterschiedlichster Couleur erhofften sich durch die Loslösung vom Gegenständlichen eine radikale Erneuerung der Kunst. Avantgardisten wie Kandinsky, Malewitsch, Delaunay, Mondrian und zahlreiche andere fanden auf ganz individuellen Wegen zu einer neuen Kunstform Sie alle vollziehen die Trennung von Kunst und Realität in recht unterschiedlicher Weise. Eine spannende Lektüre!