Fashion Photography. The Story in 180 Pictures | Thames & Hudson

37,99 

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Einen Einblick in die glamouröse Welt der Modefotografie vermittelt dieser Bildband. Scrolle runter, um schöne Fotografien von diesem tollen Buch zu entdecken. Viel Spaß beim Stöbern im Buch!

1 vorrätig

Artikelnummer: 10100 Kategorien: , ,
 

Beschreibung

„[…], this book celebrates Fashion Photography’s endless capacity for reinvention – its ability to extend beyond the fashion industry and reach out into the world around us […]“

– Eugénie Shinkle, S.9

Mode – eine Branche mit besonderer Anziehungskraft

Denken wir an Mode, denken wir an Glamour, an Models auf Laufstegen, an Blitzlichtgewitter, aber auch an Werbespots, Hochglanzmagazine und Fotoshootings. Eine glitzernde, schimmernde internationale Welt der Trends, die sich täglich neu erfindet und extravagante Stars und Looks hervorbringt. Die besondere Anziehungskraft der Modebranche geht dabei nicht allein von den exquisiten Designer-Roben und handgefertigten Accessoires aus, vielmehr ist es die Art und Weise der Präsentation, die Inszenierung eines Images, der besondere Blick einer Claudia Schiffer in einer Kollektion  von Karl Lagerfeld, der uns fesselt.

Fashion Photography Thames&Hudson Verlag aufgeschlagene Doppelseite

„Fashion Photography: The Story in 180 Pictures brings together a selection of images from fashion photography’s past, charting its turning points, signal moments, and era-defining images.“

– Eugénie Shinkle, S.9

Fashion Photography Thames&Hudson Verlag aufgeschlagene Doppelseite
Fashion Photography Thames&Hudson Verlag aufgeschlagene Seite
Fashion Photography Thames & Hudson Verlag Seite Innenansicht

“Printed images were the perfect vehicle for expressing fashion’s heady combination of novelty, desire, fantasy, and visual seduction.”

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts holten Modemagazine wie Harper’s Bazaar, Vogue und Vanity Fair die High Fashion aus Paris und New York mit Hochglanz-Aufnahmen und aufwendig produzierten Fotoserien in die Mitte der Gesellschaft. Fotografie macht Modetrends nicht nur in Zeitschriften und Fachpresse sichtbar: Auf überlebensgroßen Screens zeigen Modeaufnahmen die neuesten Looks und lassen gewagte Inszenierungen zum ‘Talk of Town’ werden.

Fashion Photography Thames & Hudson Verlag Doppelseite Innenansicht
Fashion Photography Thames & Hudson Verlag Seite Innenansicht

Die Autorin ǀ Eugénie Shinkle

Eugénie Shinkle wurde 1963 in Richmond, Kanada, geboren. Sie studierte Bauingenieurwesen, Fotografie, Philosophie und Kunstgeschichte in Montreal und in London und arbeitet als Dozentin für Fotografie an der University of Westminster in London. Sie ist Autorin mehrerer Publikationen u.a. zu Themen wie Architektur, Landschaftsgestaltung oder Modefotografie.

Fashion Photography Thames&Hudson Verlag aufgeschlagene Doppelseite
Fashion Photography Thames & Hudson Verlag Doppelseite Innenansicht
Fashion Photography Thames&Hudson Verlag aufgeschlagene Seite

Jedem ein sicherer Platz in der ‚Front Row‘ –  mit Hilfe der Modefotografie

Doch wie teilhaben an den Trends, den neuesten Kollektionen? Dabeisein? Fast unmöglich! Einen sicheren Platz in der ‚Front Row’ trotz Wohnsitz in der hintersten Provinz garantiert der an Mode interessierten Dame und dem stilsicheren Herren daher seit dem 17. Jahrhundert die Modefotografie. Sie ist untrennbar mit der Welt der feinen Roben und langbeinigen Models verbunden. Man könnte gar fragen: Was war zuerst da? Das Begehren nach Mode oder die Modefotografie? Der Bildband Fashion Photography. The Story in 180 Pictures vermag dieses Begehren, das Knistern der Stoffe und den Parfumduft der Backstage-Bereiche auf seinen großformatigen Hochglanz-Aufnahmen zum Leben zu erwecken. Diese Publikation zeigt Mode und ihre Fotografie in ihrer grandiosen Vielfalt, und es gelingt dabei, die umfangreiche und vielschichtige Entwicklung der Modefotografie einzufangen: eine Art Enzyklopädie der Modegeschichte! Auf 180 hochwertigen und teils ikonenhaften Aufnahmen nimmt uns Eugénie Shinkle, die selbst Fotografie und Kunstgeschichte studierte, mit auf eine Zeitreise durch die vergangenen acht Jahrzehnte der Modefotografie. Der 272 Seiten umfassende Bildband führt mit einer gut recherchierten Geschichte der Modefotografie fundiert in dieses bildgewaltige Thema ein und klärt u.a. darüber auf, dass der Siegeszug der Modefotografie in Europa bereits im späten 14. Jahrhundert begann, lange bevor die Kamera erfunden wurde.

Fashion Photography Thames & Hudson Verlag Doppelseite Innenansicht

Modefotografie als Kunstform

Dabei kommt der Fotografie in der Modewelt aber eine weitaus größere Rolle als die des auf bloßen Kommerz ausgelegten In-Szene-Setzens zu. Längst sind Modefotografen wie Helmut Newton, Peter Lindbergh oder Mario Testino selbst zu Stars mit großem internationalem Einfluss geworden. Ihre Bilder von Mode und Models werden, ähnlich wie Kunstwerke, in Galerien und Museen ausgestellt. Dass die Grenzen zwischen Kunst- und Modefotografie immer mehr verschwimmen, zeigt sich auch in den an Modefotografie erinnernden Fotografien internationaler Künstler, wie beispielsweise Nan Goldin oder Wolfgang Tillmans, deren Werke der vorliegende Bildband natürlich ebenso enthält wie Aufnahmen von Corinne Day und Jürgen Teller. Die Welt der Mode prägt dabei nicht nur bloße Trends und Themen, sie bildet vielmehr das Gefühl einer Generation, die Stimmung einer Gesellschaft ab. Ähnlich wie in der bildenden Kunst, kann die Mode als Spiegelbild ihrer Epoche, als stoffgewordene Geschichtsschreibung gesehen werden. Und hier ist es ebenfalls die Fotografie, die diesen Spirit über Jahrzehnte hinweg einzufangen und zu konservieren vermag. Besitzt eine Fotografie von einer flotten Dame im Petticoat aus den 50er Jahren doch die Kraft, uns sogleich den Rock’n Roll-Sound und somit ein Lebensgefühl einzuhauchen.

Fashion Photography Thames & Hudson Verlag Seite Innenansicht

Der Bildband Fashion Photography – eine Zeitreise durch die Welt der Mode

Der Bildband Fashion Photography. The Story in 180 Pictures nimmt uns mit auf eine Zeitreise. Auf großformatigen, teils über zwei Seiten gedruckten, faszinierenden Fotografien findet man sich neben einer Dame mit riesigem Tüllrock im Frankreich der frühen 1860er Jahre wieder. Wir erblicken mondäne Damen von Edward Steichen aus dem Jahr 1911, amüsieren uns köstlich über Richard Avedons Lady mit Hund im Paris der 1950er Jahre oder hören den Techno-Beat beim Anblick der in den 90ern nackt von Mario Sorrenti fotografierten Kate Moss, auf einem Sofa liegend. Das von Thames & Hudson im Jahr 2017 herausgegebene Buch ist eine wahre Modefotografie-Schatztruhe – nicht nur für Fashion Victims. Schimmernd lädt bereits der Umschlag des Bildbandes ein, diese glamouröse Welt der Modefotografie seit ihren Anfängen anhand von 180 ausgewählten Aufnahmen zu entdecken – als säße man selbst in der ‘Front Row’!

Fashion Photography Thames&Hudson Verlag aufgeschlagene Doppelseite
Fashion Photography Thames&Hudson Verlag aufgeschlagene Seite
Fashion Photography Thames&Hudson Verlag aufgeschlagene Doppelseite
Fashion Photography Thames&Hudson Verlag Buchrückseite
Fashion Photography Thames & Hudson Verlag Logo Detailansicht

VERLAG

Thames & Hudson

AUTORIN

Eugénie Shinkle

BINDUNG

Hardcover

GRÖSSE

29 x 24,5 cm

SEITENANZAHL

272

GEWICHT

1932 g

SPRACHE

EN

VERÖFFENTLICHUNG

2017

ISBN

978-0-500-02139-2

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Fashion Photography. The Story in 180 Pictures | Thames & Hudson“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.