Ab einem Warenkorbwert von 30€ liefern wir dir deine Bücher versandkostenfrei.

Dürer. Das ferne Genie. Eine Biographie | Reclam

12,00 

Den Aufstieg Dürers zum umworbenen Künstler und international geachteten Theoretiker schildert diese Biographie. Schau dir unsere schönen Fotografien von diesem tollen Kunstbuch an. Viel Spaß beim Stöbern im Buch!

Die „staunenswerte Modernität von Dürers Denken und Schaffen erzeugt unweigerlich ein Nahverhältnis, das […] Sympathie hervorrufen kann. Diese Sympathie war eine Voraussetzung dafür, diese Buch zu schreiben, und sie mag auch der Anlass dafür sein, es zu lesen.“

Thomas Schauerte, S.17

Albrecht Dürer – Lebensstationen und Hauptwerke

Schon zu Lebzeiten wurde Albrecht Dürer als das größte deutsche Künstlergenie aller Zeiten gerühmt. Seine Lebensgeschichte ist die eines glänzenden Aufstiegs: vom Goldschmiedelehrling zum Freund der Humanisten und Mächtigen, vom Zeichner gotischen Faltenwerks zum Erfinder eines eigenen, neuen Renaissance-Begriffs. Doch nicht all seine kühnen Experimente gingen auf, und hinter manchem Hauptwerk standen auch gescheiterte Emanzipations- und Fortschrittskonzepte für eine neue, intellektualisierte Hochkunst, die Dürer zu grundlegenden Neuorientierungen zwangen. So lassen viele seiner Werke auch die Tragik desjenigen ahnen, der seiner Zeit weit voraus war.

„Es gibt Augenblicke, in denen uns Dürer vertrauter erscheint als mancher Künstler der Moderne; viele Aspekte in seinem Schaffen sind überpersönlich und überzeitlich. Doch zahllose Male sind seine letzten Beweggründe durch die Zeitläufe verschüttet oder durch die Sprachlosigkeit des in seiner Zeit noch nicht Darstellbaren zum Schweigen gebracht. So bleibt das größte Genie der deutschen Kunstgeschichte ein fernes Genie.“

Thomas Schauerte, S.275

Der Autor | Thomas Schauerte

Der Kunsthistoriker Thomas Schauerte, geb. 1967, ist Direktor der Museen der Stadt Aschaffenburg und Autor zahlreicher Publikationen über Albrecht Dürer. Bis 2019 war er Leiter des Albrecht-Dürer-Hauses, des Stadtmuseums und der Kunstsammlungen bei den Museen der Stadt Nürnberg. Neben Albrecht Dürer gilt sein Interesse auch der Kunst des Mittelalters und des Barock.

Inhaltsverzeichnis | Dürer. Das ferne Genie

Vorbemerkungen 7| Familie, Kindheit, Lehrzeit 23 Bücherwelten: Gesellenwanderung und erste Venedigreise 38 | Konrad Celtis 60 | Buch der Wunder: die Apokalypse 83 | Zenit und Zeitenwende: das Selbstbildnis von 1500 106 | Willibald Pirckheimer 125 | Zwischen Augsburg und Nürnberg 144 | Dürers großer Kaiser 162 | Grenzen der Kunst: Melencolia I 182 | Ruhm 202 | Umbrüche und Kontinuitäten 222 | Briefe an die Nachwelt 242 | Wirkung in die Ferne 260 | Literaturauswahl und Quellenanhang 276 | Abbildungsnachweise 284 | Personenregister 285 |

Verlag

Reclam

Grösse

12 x 19 cm

Sprache

DE

Bindung

Softcover

Seitenanzahl

288

Veröffentlichung

2020

Autor

Thomas Schauerte

Gewicht

294 g

Isbn

978-3-15-020602-7

12,00 

inkl. MwSt.

Beschreibung

Die „staunenswerte Modernität von Dürers Denken und Schaffen erzeugt unweigerlich ein Nahverhältnis, das […] Sympathie hervorrufen kann. Diese Sympathie war eine Voraussetzung dafür, diese Buch zu schreiben, und sie mag auch der Anlass dafür sein, es zu lesen.“

Thomas Schauerte, S.17

Albrecht Dürer – Lebensstationen und Hauptwerke

Schon zu Lebzeiten wurde Albrecht Dürer als das größte deutsche Künstlergenie aller Zeiten gerühmt. Seine Lebensgeschichte ist die eines glänzenden Aufstiegs: vom Goldschmiedelehrling zum Freund der Humanisten und Mächtigen, vom Zeichner gotischen Faltenwerks zum Erfinder eines eigenen, neuen Renaissance-Begriffs. Doch nicht all seine kühnen Experimente gingen auf, und hinter manchem Hauptwerk standen auch gescheiterte Emanzipations- und Fortschrittskonzepte für eine neue, intellektualisierte Hochkunst, die Dürer zu grundlegenden Neuorientierungen zwangen. So lassen viele seiner Werke auch die Tragik desjenigen ahnen, der seiner Zeit weit voraus war.

Thomas Schauerte Dürer Das ferne Genie Eine Biographie Reclam Verlag Doppelseite Innenansicht

„Es gibt Augenblicke, in denen uns Dürer vertrauter erscheint als mancher Künstler der Moderne; viele Aspekte in seinem Schaffen sind überpersönlich und überzeitlich. Doch zahllose Male sind seine letzten Beweggründe durch die Zeitläufe verschüttet oder durch die Sprachlosigkeit des in seiner Zeit noch nicht Darstellbaren zum Schweigen gebracht. So bleibt das größte Genie der deutschen Kunstgeschichte ein fernes Genie.“

Thomas Schauerte, S.275

Thomas Schauerte Dürer Das ferne Genie Eine Biographie Reclam Verlag Seite Innenansicht
Thomas Schauerte Dürer Das ferne Genie Eine Biographie Reclam Verlag Doppelseite Innenansicht

Der Autor | Thomas Schauerte

Der Kunsthistoriker Thomas Schauerte, geb. 1967, ist Direktor der Museen der Stadt Aschaffenburg und Autor zahlreicher Publikationen über Albrecht Dürer. Bis 2019 war er Leiter des Albrecht-Dürer-Hauses, des Stadtmuseums und der Kunstsammlungen bei den Museen der Stadt Nürnberg. Neben Albrecht Dürer gilt sein Interesse auch der Kunst des Mittelalters und des Barock.

Thomas Schauerte Dürer Das ferne Genie Eine Biographie Reclam Verlag Doppelseite Innenansicht

Inhaltsverzeichnis |
Dürer. Das ferne Genie

Vorbemerkungen   7|
Familie, Kindheit, Lehrzeit   23
Bücherwelten: Gesellenwanderung und erste Venedigreise   38 |
Konrad Celtis   60 |
Buch der Wunder: die Apokalypse   83 |
Zenit und Zeitenwende: das Selbstbildnis von 1500   106 |
Willibald Pirckheimer   125 |
Zwischen Augsburg und Nürnberg   144 |
Dürers großer Kaiser   162 |
Grenzen der Kunst: Melencolia I   182 |
Ruhm   202 |
Umbrüche und Kontinuitäten   222 |
Briefe an die Nachwelt   242 |
Wirkung in die Ferne   260 |
Literaturauswahl und Quellenanhang   276 |
Abbildungsnachweise   284 |
Personenregister   285 |

Thomas Schauerte Dürer Das ferne Genie Eine Biographie Reclam Verlag Seite Innenansicht
Thomas Schauerte Dürer Das ferne Genie Eine Biographie Reclam Verlag Verlagslogo
Thomas Schauerte Dürer Das ferne Genie Eine Biographie Reclam Verlag Buchrückseite

VERLAG

Reclam

AUTOR

Thomas Schauerte

BINDUNG

Softcover

GRÖSSE

12 x 19 cm

SEITENANZAHL

288

GEWICHT

294 g

SPRACHE

DE

VERÖFFENTLICHUNG

2020

ISBN

978-3-15-020602-7

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Dürer. Das ferne Genie. Eine Biographie | Reclam“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert