Still Here – Moments in Isolation | Distanz

44,00 

Das Buch ‚Still Here – Moments in Isolation‘ aus dem Distanz Verlag – ein einzigartiges Zeitdokument mit politischen, wie persönlichen Einreichungen und Statements zur anhaltenden COVID19-Pandemie – eröffnet intime Einblicke in die Ateliers und Arbeitsräume renommierter Künstler:innen und Kulturschaffender. Die DISTANZ App erweckt multimediale Video- und Sound-Arbeiten zum Leben. Schau dir unsere schönen Fotografien von diesem tollen Buch an. Viel Spaß beim Stöbern!

1 vorrätig

Artikelnummer: 11148 Kategorie:
 

Beschreibung

“These have been intense months, full of powerful emotions, moments of profound uncertainty, and urgent questions about the future. Questions that the […] contributors of this project reflect on in their own distinctive ways.“

Matthias Kliefoth, S.9

Reflexionen einer reglosen Zeit

Was beschäftigt Künstler:innen und Kulturschaffende während der Covid-19-Pandemie und den damit verbundenen globalen Quarantänewellen? Das war die Ausgangsfrage der Initiative ‚STILL HERE – Moments in Isolation‘. Seit März 2020 laden die beiden Kuratorinnen Roya Sachs und Mafalda Millies gemeinsam mit Lizzie Edelman Persönlichkeiten des Kunst- und Kulturbetriebs ein, künstlerische Arbeiten, Notizen und andere Textfragmente, die während der Pandemiezeit entstanden sind, einzureichen. Ursprünglich als digitales Projekt konzipiert, erstreckt es sich nun in Zusammenarbeit mit DISTANZ über sechs Kontinente. Inspiration für das Projekt ist das Stillleben mit seinen ikonischen Darstellungen lebloser Gegenstände.

“Many of the conversations with the artists and creatives […] left me overwhelmed by the complexity and nuances of their responses to the crisis. Their interpretations, experiences, and impressions from the recent past give us much food for thought; they are intimate and bold, make us smile, fill us with confidence and hope.“

Matthias Kliefoth, S.9

Kunst und Kultur leben weiter – trotz Restriktionen

Das Buch fasst eine Auswahl von 100 Einreichungen zusammen und zeigt, dass Kunst und Kultur trotz der gegenwärtigen Restriktionen in den Ateliers und innerhalb der eigenen vier Wände der teilnehmenden Künstler:innen und Kulturschaffenden weiterleben. Mit dabei sind u. a. die Künstler:innen Monica Bonvicini, Tosh Basco fka Boychild, Katherine Bernhardt, Simon Denny, Marcel Dzama, Issy Wood, Shirin Neshat, Adam Pendleton, Laure Prouvost, Wolfgang Tillmans, Raphaela Vogel, Paul Mpagi Sepuya, aber auch Autor:innen wie Chris Kraus, der Balletttänzer David Hallberg, Neurowissenschaftler Mendel Kaelen, Auktionator Simon de Pury oder die Sexualanthropologin Betony Vernon. Einen Text schrieb die Kunstkritikerin Jennifer Higgie. Sie betrachtet das Stillleben von der Antike bis heute anhand persönlicher Begegnungen mit Ikonen der Gattung. Jedes Buch enthält ein Lesezeichen mit dem eigens für die Zeit nach dem Lockdown kreierten Duft, der von der Geruchskünstlerin und -forscherin Sissel Tolaas entwickelt wurde.

Die Herausgeber | Elizabeth Edelman, Mafalda Millies, Roya Sachs und Matthias Kliefoth

Die New Yorkerin Elizabeth Edelman (geb. 1989) hat in Washington, D.C. Wirtschaft studiert und war Fundraiserin für politische Kampagnen und Vizepräsidentin bei Global Citizen. Sie gründete 2019 gemeinsam mit der Kreativdirektorin Mafalda Millies und der Kuratorin Roya Sachs TRIADIC, eine kulturelle Institution an der Schnittstelle von Kunst, Video, Tanz, Musik, Design und Technologie. TRIADIC bringt – in Zeiten des Lockdowns – multidisziplinäre Kunst, mehrdimensionale Erlebnisse zu den Menschen: durch Performances in freier Natur, Festivals, als Geruchserlebnis, Audio-Akrobatik – über Handy, Streaming, neue Technologien und Medien.
Die gebürtige Hamburgerin Mafalda Millies (geb. 1989) studierte Public Policy in Berlin und Austin, Texas und lebt heute in Wien. Sie arbeitet als Kuratorin an der Schnittstelle von bildender Kunst und Musik; ihr Fokus liegt auf multidisziplinärer, innovativer Kunst in unkonventionellen Umgebungen.
Roya Sachs (geb. 1992) hat Geschichte, Kunstgeschichte und kreatives Schreiben studiert. Sie lebt in London. Ihr unkonventioneller und interdisziplinärer Ansatz kombiniert oft bildende Kunst mit Technologie, Tanz, Musik, Licht und Installation, mit Schwerpunkt auf Performance und erfahrungsbasierter Kunst.
Matthias Kliefoth (geb. 1986) ist Verlagsleiter beim Distanz Verlag. Er hat in Berlin Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation sowie Publizistik und Politikwissenschaft studiert.

VERLAG

Distanz

BINDUNG

Hardcover

HERAUSGEBER

Elizabeth Edelman, Mafalda Millies,
Roya Sachs,
Matthias Kliefoth

GRÖSSE

22 x 27 cm

SEITENANZAHL

256

GEWICHT

1320 g

SPRACHE

EN

VERÖFFENTLICHUNG

2021

ISBN

978-3-95476-368-9

44,00  inkl. MwSt. versandkostenfrei In den Warenkorb

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Still Here – Moments in Isolation | Distanz“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.