Staatliches Bauhaus in Weimar 1919 – 1923 | Lars Müller Publishers

60,00 

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Das Wirken des Bauhauses dokumentiert der Nachdruck des Ausstellungskatalogs ‚Staatliches Bauhaus in Weimar 1919 – 1923‘. Schau dir unsere schönen Fotografien von diesem tollen Buch an. Viel Spaß beim Stöbern!

1 vorrätig

 

Beschreibung

„Das Weltgefühl einer Zeit kristallisiert sich deutlich in ihren Bauwerken.“

Walter Gropius, S.7

Kunstschule in Weimar – Wiedereröffnung mit neuem Kunstansatz

Im Jahr 1919 wird die Kunstschule in Weimar unter der Leitung von Walter Gropius mit einem radikalen Lehransatz und dem neuen Namen Bauhaus wiedereröffnet. Vier Jahre vergehen bis zur ersten Ausstellung des Bauhauses, die dem begeisterten Publikum einen neuen Kunstansatz vermittelt und die Ideen der Schule in die ganze Welt trägt.

Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Doppelseite Innenansicht

„Die Verantwortung des Bauhauses besteht darin, Menschen heranzubilden, die die Welt, in der sie leben, erkennen und die aus der Verbindung ihrer Erkenntnisse und ihres erworbenen Könnens heraus typische, diese Welt versinnbildlichende Formen ersinnen und gestalten.“

Walter Gropius, S.18

Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Seite Innenansicht
Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Seite Innenansicht

Ein Zeugnis der legendären Avantgarde-Bewegung

Mit dem beigelegten Kommentar wird dieses Faksimile der ersten, längst vergriffenen Buchveröffentlichung in einen zeithistorischen Kontext gesetzt, der das Bauhaus von seiner Idee bis zu seiner Situierung als renommierte Kunstschule dokumentiert. Mit dem ursprünglichen Layout von László Moholy-Nagy und dem von Herbert Bayer gestalteten Einband ist das Buch ein wichtiges Zeugnis jener legendären Avantgarde-Bewegung, das deren Wirken und Streben seit den Anfängen des Bauhauses veranschaulicht.

Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Seite Innenansicht

Ein Katalog begleitet die erste Ausstellung des Bauhauses

Begleitend zu diesem ersten öffentlichen Auftritt erscheint 1923 der Katalog “Staatliches Bauhaus in Weimar 1919–1923”. Mithilfe dieses fachübergreifenden Œuvre-Katalogs haben die Idee und das Potential des Bauhauses erstmals ihren Weg auf Papier gefunden. Neben zahlreichen Projektvorstellungen werden durch die theoretischen Ansätze von Paul Klee, Wassily Kandinsky und Gertrud Grunow die Lehrmethoden in den verschiedenen Werkstätten vermittelt. Gropius’ Vorwort zeichnet die Struktur des Staatlichen Bauhauses nach und präsentiert den einzigartigen Reformationsansatz, der die Einheit von Technik und Kunst fordert und lehrt. Die Illustrationen aus den unterschiedlichen Werkstätten offenbaren zudem Projekte von Studierenden, deren Verbindung zum Bauhaus im Wesentlichen noch unbekannt geblieben ist.

Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Seite Innenansicht
Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Doppelseite Innenansicht
Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Seite Innenansicht
Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Seite Innenansicht
Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Doppelseite Innenansicht
Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Buchcover liegend
Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Buchrückseite

VERLAG

Lars Müller Publishers

HERAUSGEBER

Lars Müller

BINDUNG

Hardcover

GRÖSSE

24,8 x 24,5 cm

SEITENANZAHL

226

GEWICHT

1087 g

SPRACHE

DE

VERÖFFENTLICHUNG

2019

ISBN

978-3-03778-620-8

Staatliches Bauhaus in Weimar 1919-1923 Lars Müller Publishers Buchcover liegend

60,00  inkl. MwSt. versandkostenfrei In den Warenkorb

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Staatliches Bauhaus in Weimar 1919 – 1923 | Lars Müller Publishers“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.