Pop on Paper. Von Warhol bis Lichtenstein | Kerber

38,00 

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Pop on Paper präsentiert Pop Art von Warhol bis Lichtenstein mit Fokus auf die 1960er Jahre. Schau dir unsere schönen Fotografien von diesem tollen Kunstbuch an. Viel Spaß beim Stöbern im Buch!

1 vorrätig

 

Beschreibung

„Während wir uns heute vor allem mit den Schattenseiten der modernen Konsumgesellschaft, ja ihrem notwendigen Übergang in eine Post-Konsumgesellschaft beschäftigen müssen, lohnt sich umso mehr der Blick zurück auf die Zeit, als die Kunst begann, sich mit ihr auseinanderzusetzen.“

Dagmar Korbacher, S.6

Pop Art auf Papier

Mit ‚Pop on Paper‘ präsentiert das Berliner Kupferstichkabinett erstmals seine außergewöhnliche Pop Art-Sammlung. Im Fokus stehen dabei die 1960er Jahre, in denen eine junge Generation von Künstlerinnen und Künstlern einem neuen Lebensgefühl Ausdruck gab. Anhand von Siebdrucken, dem Pop-Medium schlechthin, Künstlerplakaten, frühen Zeichnungen und sogar Mode widmet sich ‚Pop on Paper‘ der Verbindung von Kunst, Massenkonsum und Populärkultur von den Anfängen des Pop zum vielfältigen Echo in Europa, von Roy Lichtenstein, Claes Oldenburg und Andy Warhol zu Maria Lassnig, Ulrike Ottinger und Sigmar Polke.

Pop on Paper Kerber Verlag aufgeschlagener Bildband

„Die Kunst auf Papier zeichnet sich seit jeher durch besondere Innovationskraft, kritische Offenheit und geistige Flexibilität aus. So können gerade die auf vielfältige Weise zu Papier gebrachten Motive der Pop Art, die inzwischen oft kurios, politisch unkorrekt und nicht mehr zeitgemäß erscheinen, unser Nachdenken darüber anregen, wie eine Welt jenseits einer solchen bis heute gepflegten Konsumkultur aussehen könnte.“

Dagmar Korbacher, S.7

Pop on Paper Kerber Verlag aufgeschlagener Bildband

Der Herausgeber | Andreas Schalhorn

Andreas Schalhorn ist Referent für moderne und zeitgenössische Kunst am Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin und Kurator zahlreicher Ausstellungen.

Pop on Paper Kerber Verlag aufgeschlagener Bildband
Pop on Paper Kerber Verlag aufgeschlagener Bildband
Pop on Paper Kerber Verlag aufgeschlagener Bildband
Pop on Paper Kerber Verlag aufgeschlagener Bildband
Pop on Paper Kerber Verlag aufgeschlagener Bildband
Pop on Paper Kerber Verlag aufgeschlagener Bildband

Inhaltsverzeichnis |
Pop on Paper

Vorwort und Dank   6 | Pop on Paper. Zur Verbreitung der US-amerikanischen Pop Art in der Druckgraphik   8 | Fenster zur Welt. Zum Aufbau der amerikanischen Sammlung im Berliner Kupferstichkabinett (1970 – 2002)   16 | Vorstufen der Pop Art: Eduardo Paolozzi, Richard Hamilton, Robert Rauschenberg, Jasper Johns   26 | Andy Warhol (1). Vom Werbegrafiker zum Künstler   40 | Farbe, Licht und Schatten. Zu Andy Warhols Siebdruckporträts   50 | Andy Warhol (2). Siebdruck und Serie   54 | Paper Dresses und Pop Art   70 | Roy Lichtenstein. Comic-Stil und Kunstgeschichte   72 | Pop im Plakat. Lichtenstein, Castellis Mailers und das List Art Poster and Print Program   88 | Sex, Konsum und Fashion: Mel Ramos, Tom Wesselmann, Allen Jones   90 | Pop Art ist nicht gleich Pop Art: Jim Dine, Peter Phillips, John Wesley   101 | Claes Oldenburg – Skizzen und Skulpturen   110 | Abstraktion in der Pop Art: Allan D’Arcangelo, Ed Ruscha, Robert Indiana, Gerald Laing   128 | Panorama der Produkte. F-111 von James Rosenquist   138 | Subjektive Brechungen der Pop Art in Deutschland und Europa: K.P. Brehmer, Sigmar Polke, Maria Lassnig, Ulrike Ottinger, Equipo Crónica, SUSI POP, Antje Dorn   148 | „Wouldn’t it be a great idea to have it printed?“ Der Siebdruck aus Ausdrucksmittel der Pop Art   160 | Verzeichnis der ausgestellten Werke   170 | Weiterführende Literatur   176 |

Pop on Paper Kerber Verlag Buchcover Bildband
Pop on Paper Kerber Verlag Buchrückseite

VERLAG

Kerber

HERAUSGEBER

Andreas Schalhorn

BINDUNG

Softcover

GRÖSSE

23 x 28 cm

SEITENANZAHL

180

GEWICHT

950 g

SPRACHE

DE

VERÖFFENTLICHUNG

2020

ISBN

978-3-7356-0683-9

Pop on Paper Kerber Verlag Buchcover liegend

38,00  inkl. MwSt. versandkostenfrei In den Warenkorb

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Pop on Paper. Von Warhol bis Lichtenstein | Kerber“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.