Making Van Gogh | Hirmer

49,90 

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Neue Impulse zu Leben und Werk des wohl bekanntesten Künstlers der Welt vermittelt der Bildband ‚Making van Gogh’. Schau dir unsere schönen Fotografien von diesem tollen Kunstbuch an. Viel Spaß beim Stöbern im Buch!

 

Beschreibung

„‚Making van Gogh. Geschichte einer deutschen Liebe‘ – mit dieser Ausstellung widmet sich das Städel Museum einem der bekanntesten Künstler überhaupt und seiner besonderen Beziehung zu Deutschland.“

Philipp Demandt, S.13

Die posthume Rezeption van Goghs – Mythos und Wirkung

‚Making Van Gogh‘ nimmt das Œuvre Vincent van Goghs im Kontext seiner Rezeption in den Blick. Der Band thematisiert die besondere Rolle, die deutsche Galeristen, Sammler, Kritiker und Museen für seine Erfolgsgeschichte spielten. Zugleich wird auch die Bedeutung van Goghs als Vorbild für die Kunst des Expressionismus beleuchtet.

Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Doppelseite Innenansicht

Die Ausstellung wurde „in drei große Kapitel unterteilt, die sich nacheinander der Entstehung des Mythos um die Person Vincent van Goghs, der Ausstrahlung auf die deutsche Künstlerschaft sowie schließlich der Analyse seines besonderen Malstils widmen.“

Philipp Demandt, S.15

Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Seite Innenansicht
Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Seite Innenansicht

Die Herausgeber | Alexander Eiling und Felix Krämer

Der Kunsthistoriker und Experte für die Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts Alexander Eiling (geb. 1974) ist seit 2018 als Sammlungsleiter für Kunst der Moderne (1800-1945) am Frankfurter Städel Museum tätig. Er ist Herausgeber und Autor zahlreicher Publikationen und wissenschaftlicher Beiträge.
Der deutsch-britische Kunsthistoriker und Kurator Felix Krämer (geb. 1971) arbeitete bis 2017 Sammlungsleiter der Kunst der Moderne am Städel Museum, Frankfurt am Main. Seit 2017 ist er Generaldirektor und künstlerischer Leiter der Stiftung Museum Kunstpalast in Düsseldorf.

Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Seite Innenansicht

Die Rolle van Goghs bei der Entstehung der Moderne in Deutschland

»Van Gogh ist tot, aber die van Gogh-Leute leben. Und wie leben sie! Überall van Goghelt’s«, formulierte Ferdinand Avenarius 1910 in der Zeitschrift ‚Der Kunstwart‘. Vincent van Goghs Malerei übte Anfang des 20. Jahrhunderts eine besondere Faszination vor allem auf junge Künstler in Deutschland aus. Bereits knapp fünfzehn Jahre nach seinem Tod wurde der Niederländer als einer der bedeutendsten Vorreiter der modernen Malerei wahrgenommen. Eine Auswahl von Schlüsselwerken aus allen Schaffensphasen des Malers trifft auf Arbeiten von Max Beckmann, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Paula Modersohn-Becker, Gabriele Münter, Karl Schmidt-Rottluff u. a.

Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Doppelseite Innenansicht
Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Doppelseite Innenansicht
Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Doppelseite Innenansicht
Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Seite Innenansicht
Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Seite Innenansicht
Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Doppelseite Innenansicht

Inhaltsverzeichnis |
Making Van Gogh

Grußworte   9 | Vorwort   13 | Essays  | Prolog: An Deutschland zunächst vorbei Die Rezeption van Goghs in Frankreich und den Niederlanden zwischen 1888 und 1905 Alexander Eiling   21 | Einleitung: Making von Gogh Eine deutsche Liebe Felix Krämer   37 | Van Gogh im Netzwerk der Moderne Die Wegbereiter seines Erfolgs in Deutschland Elena Schroll   69 | „Vom Van Gogheln“ Die Rezeption van Goghs im Umfeld des deutschen Expressionismus Alexander Eiling   107 | Das Bildnis des Doktor Gachet Eine Frankfurter Geschichte Iris Schmeisser   161 | „Der nordische Maler malt nur mit unbeschnittenen Ohren Vincent van Goghs Bildnis des Dr. Gachet im Kontext der nationalsozialistischen Kulturpolitik Anna Huber   187 | „Auf dem Speicher stehen an die 150 Bilder“ Van Gogh und seine Sammler in Deutschland Stefan Koldehoff   215 | Zwischen Zurückhaltung und Begeisterung Zur Rezeption der Werke van Goghs in Dresden Heike Biedermann   249 | Eine neue Kunst, ein neues Milieu Hugo von Tschudi, Rudolf Meyer-Riefstahl und Vincent van Gogh Joachim Kaak   277 | Farbe – Die Gretchenfrage Notizen zur Van-Gogh-Publizistik, 1891-1921 Roland Dorn   310 | Katalog Alexander Eiling und Elena Schroll   | Van-Gogh-Ausstellungen in Deutschland   54 | Erwerbungen von Museen und Privatsammlern   88 | Zeichnungen   140 | Selbstbildnisse   178 | Vom einfachen Leben   202 | Rhythmus und Struktur   234 | Van Goghiana   262 | Fläche   288 | Maler der Sonne   320 | Anhang | Biografie und künstlerisches Zeitgeschehen Alina Happ und Philipp von Wehrden   332 | Ausstellungen mit Werken van Goghs in Deutschland 1901-1914 Elena Schroll   344 | Abgekürzt zitierte Literatur   348 | Impressum   350 | Bild- und Künstlerrechtenachweis   352 |

Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Verlagslogo Detailansicht
Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Buchrückseite

VERLAG

Hirmer

BINDUNG

Hardcover

HERAUSGEBER

Alexander Eiling, Felix Krämer

GRÖSSE

23 x 28 cm

SEITENANZAHL

352

GEWICHT

1942 g

SPRACHE

DE

VERÖFFENTLICHUNG

2019

ISBN

978-3-7774-3297-7

Making Van Gogh Hirmer Verlag Kunstbücher Buchcover liegend

49,90  inkl. MwSt. versandkostenfrei In den Warenkorb

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Making Van Gogh | Hirmer“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.