Impressionismus | TASCHEN Bibliotheca Universalis

16,00 

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Ein Bildband für jeden Liebhaber des Impressionismus aus dem TASCHEN Verlag. Schau dir unsere schönen Fotografien von diesem tollen Kunstbuch an. Viel Spaß beim Stöbern im Buch!

Vergriffen

Nicht vorrätig

 

Beschreibung

„Impressionistische Gemälde gehören heute zu den am meisten bewunderten Kunstwerken. […] In der Regel bieten sie den Augen ein Fest, dessen Zauber erfahrende Kunstkenner nicht weniger erliegen als angehende Kunstliebhaber.“

Ingo F. Walther, S.13

Der Impressionismus – eine einstmals revolutionär wirkende Malweise

Eine skizzenhaft wirkende Hafenszene war es, die dem Impressionismus seinen Namen gab. Als Impression, soleil levant (Impression, Sonnenaufgang) von Claude Monet im April 1874 ausgestellt wurde, griff die Kritik den Titel des Werkes auf, um einen unerhörten, neuen Stil in der Malerei zu benennen, der Formen in einem Spiel von Licht und Farbe auflöste und damit die damaligen Sehgewohnheiten herausforderte und Publikum wie Kritiker empörte.

Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis aufgeschlagene Doppelseite

„Avantgardistisch und revolutionär war […] die Malerei, die sich dem schockierten Publikum darbot: Landschaften, Stadtszenen und Motive des täglichen Lebens in hellen, leuchtenden Farben voller atmosphärischer Stimmung, mit kurzen Pinselstrichen und reinen Farbtupfen auf die Leinwand gesetzt.“

Ingo F. Walther, S.9

Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis aufgeschlagene Seite
Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis aufgeschlagene Doppelseite

Impressionistische Kunst – einst verhöhnt, heute verehrt

Wie bei vielen bahnbrechenden Kunstbewegungen wurden die Kritiker bald eines Besseren belehrt. Heute ist der Impressionismus ein aussichtsreicher Kandidat bei der Wahl zur beliebtesten Periode der Malerei. Ausstellungen mit langen Besucherschlangen, Rekordpreise bei Auktionen und eine millionenfache Verbreitung auf Kunstdrucken und Kalendern belegen, wie beliebt die Werke, die einst als dilettantische und skizzenhafte Farbkleckserei abgetan wurden, heute sind. Trotz seiner Popularität und der Fülle an Publikationen sind viele Bereiche und Künstler des Impressionismus unzureichend erforscht geblieben. Dieses Buch schließt diese Lücke, indem es viele zu Unrecht vernachlässigte Künstler wie Berthe Morisot, Lucien Pissarro und Gustave Caillebotte berücksichtigt und auch die impressionistische Malerei außerhalb Frankreichs in den Blick nimmt.

Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis aufgeschlagene Seite

Der Herausgeber | Ingo F. Walther

Ingo F. Walther (1940–2007) wurde in Berlin geboren, studierte mittelalterliche Geschichte, Literatur und Kunstgeschichte in Frankfurt und München. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher über die Kunst des Mittelalters sowie des 19. und 20. Jahrhunderts. Bei TASCHEN erschienen unter anderem ‚Vincent van Gogh‘, ‚Pablo Picasso‘, ‚Kunst des 20. Jahrhunderts‘ und ‚Codices illustres‘.

Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis aufgeschlagene Seite
Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis aufgeschlagene Doppelseite
Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis aufgeschlagene Seite
Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis aufgeschlagene Seite
Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis aufgeschlagene Doppelseite

Inhaltsverzeichnis |
Impressionismus

Vorwort   8 | Impressionismus in Frankreich – Der Impressionismus: vertraut oder neu zu befragen?   12 | Die Vorgeschichte   18 | Auftritt einer neuen Generation   36 | Einschnitt und Rückschlag   106 | Gruppenausstellung und Namensgebung   140 | Vom Selbstbewusstsein zum Zweifel   150 | Neoimpressionismus und Nachimpressionismus   260 | Die Früchte der Beharrlichkeit   336 | „Die Meister haben Bestand“   398 | Impressionismus in Europa und Nordamerika – Malerei im Zeitalter des Impressionismus in den Niederlanden und Belgien   406 | „Im Lichte der Freiheit“: Der Impressionismus in Deutschland   436 | Die neue Wirklichkeit: Der Impressionismus in Skandinavien   476 | Zwischen Heimat und Europa: Impressionisten in Ost- und Südosteuropa   512 | Der Impressionismus und die Malerei Italiens in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts   546 | Malerei zur Zeit des Impressionismus in Spanien   570 | Großbritanniens Antwort auf den französischen Impressionismus   590 | Der Impressionismus in Nordamerika   614 | Anhang: Lexikon des Impressionismus   679 | Personenregister   773 | Kurzbiografien der Autoren   781 |

Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis Logo Detailansicht
Impressionismus TASCHEN Verlag Bibliotheca Universalis Buchrückseite

VERLAG

TASCHEN

HERAUSGEBER

Ingo F. Walther

BINDUNG

Hardcover

GRÖSSE

14 x 19,5 cm

SEITENANZAHL

784

GEWICHT

1340 g

SPRACHE

DE

VERÖFFENTLICHUNG

2019

ISBN

978-3-8365-5708-5

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Impressionismus | TASCHEN Bibliotheca Universalis“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.