Expressionis­mus ǀ TASCHEN Kleine Reihe

15,00 

Eine Einführung in die Stilrichtung des Expressionismus gibt dieser Bildband. Schau dir unsere schönen Fotografien von diesem tollen Kunstbuch an. Viel Spaß beim Stöbern im Buch!

Nicht vorrätig

„Und so sehr die Expressionisten im Spannungsfeld der modernen Kunst neue suggestive Formeln ausprobierten, so sehr dachten sie auch altvertraute Formeln zu Ende, indem sie diese aktualisierten, gar radikalisierten …“

Norbert Wolf, S.10

Expressionismus – Kunst des seelischen Ausdrucks, der Stimmungen, Ideen und Emotionen

Spitze Winkel, seltsame Formen, grelle Farben und verzerrte Perspektiven sind typische Merkmale des Expressionismus, jener Bewegung des 20. Jahrhunderts, die Emotionen höher schätzte als Objektivität. Der ästhetische Ansatz der vor allem in Deutschland und Österreich wirkenden Künstler erregte auch international großes Aufsehen und gilt heute als eine der einflussreichsten Paradigmenverschiebungen der gesamten Kunstgeschichte.

Mittlerweile neigt man dazu, „den Expressionismus weniger als Stil, denn als ‚Richtung‘, als Ausdruck für das Lebensgefühl einer jungen Generation zu nehmen. Ihre Bildwelten können von urbaner Nervosität ebenso zeugen wie von nostalgischer Besinnung auf paradiesische Unschuld.“

Norbert Wolf, S.10

Die Protagonisten einer der radikalsten und einflussreichsten Kunstbewegungen des 20. Jahrhunderts

Die führenden Gruppen ‚Die Brücke‘ und ‚Der Blaue Reiter‘ und maßgebliche Künstler wie Wassily Kandinsky, Egon Schiele und Emil Nolde lehnten den Impressionismus als eine Kunstform ab, in der „der Mensch zu einer Grammofonplatte der Außenwelt degradiert sei“. Stattdessen wollten sie das rohe, unter der glatten Oberfläche brodelnde, wahrhaftige Leben darstellen. Ihre Bilder sind voller emotionaler Kraft, die vor allem durch intensive nicht naturalistische Farbtöne, einen losen Pinselstrich und einen dicken Farbauftrag übermittelt wird. Diese Einführung stellt die wichtigsten Vertreter des Expressionismus vor, erklärt ihre Stilmittel und Einflüsse und erkundet ihr Panorama an Stimmungen, Ideen und Emotionen und ihre Suche nach Authentizität.

Der Autor | Norbert Wolf

Norbert Wolf studierte Kunstgeschichte, Linguistik und mittelalterliche Geschichte in Regensburg und München und promovierte 1983 in Kunstgeschichte. Er war Gastprofessor in Marburg, Frankfurt, Leipzig, Düsseldorf, Nürnberg-Erlangen und Innsbruck. Wolf hat zahlreiche Bücher über Kunstgeschichte geschrieben, unter anderem die bei TASCHEN erschienenen Titel Diego Velázquez, Ernst Ludwig Kirchner, Caspar David Friedrich, Expressionismus, Romanik, Landschaftsmalerei und Symbolismus.

Inhaltsverzeichnis | Expressionismus

Ein metaphysisches deutsches Beefsteak 6 | Ernst Barlach – Der Flüchtling 26 | Max Beckmann – Szene aus dem Untergang von Messina 28 | Die Nacht 30 | Heinrich Campendonk – Bukolische Landschaft 32 | Lovis Corinth – Der rote Christus 34 | Otto Dix – Selbstbildnis als Soldat 36 | Prager Straße 38 | Lyonel Feininger – Marktkirche in Halle 40 | George Grosz – Widmung an Oskar Panizza 42 | Erich Heckel – Der schlafende Pechstein 44 | Der gläserne Tag 46 | Alexej von Jawlensky – Bildnis des Tänzers Alexander Sacharoff 48 | Wassily Kandinsky – Die Ludwigskirche in München 50 | Improvisation Klamm 52 | Ernst Ludwig Kirchner – Artistin (Marcella) 54 | Potsdamer Platz 56 | Paul Klee – Föhn im Marc’schen Garten 58 | Oskar Kokoschka – Bildnis Herwarth Walden 60 | Die Windsbraut 62 | Wilhelm Lehmbruck – Der Gestürzte 64 | August Macke – Dame in grüner Jacke 66 | Franz Marc – Die kleinen gelben Pferde 68 | Tirol 70 | Ludwig Meidner – Apokalyptische Stadt 72 | Paula Modersohn-Becker – Selbstbildnis mit Kamelienzweig 74 | Otto Mueller – Zigeuner mit Sonnenblumen 76 | Gabriele Münter – Schulhaus, Murnau 78 | Emil Nolde – Heilige Maria Aegyptiaca 80 | Tropensonne 82 | Max Pechstein – Palau-Triptychon 84 | Christian Rohlfs – Akrobaten 86 | Egon Schiele – Aktselbstbildnis grimassierend 88 | Karl Schmidt-Rottluff – Bildnis Rosa Schapire 90 | Arnold Schönberg – Der rote Blick 92 | Marianne von Werefkin – Selbstbildnis 94 |

Verlag

TASCHEN

Grösse

21 x 26 cm

Sprache

DE

Bindung

Hardcover

Seitenanzahl

96

Veröffentlichung

2019

Autor

Norbert Wolf

Gewicht

550 g

Isbn

978-3-8365-0525-3

15,00 

inkl. MwSt.

Nicht vorrätig

Beschreibung

„Und so sehr die Expressionisten im Spannungsfeld der modernen Kunst neue suggestive Formeln ausprobierten, so sehr dachten sie auch altvertraute Formeln zu Ende, indem sie diese aktualisierten, gar radikalisierten …“

Norbert Wolf, S.10

Expressionismus – Kunst des seelischen Ausdrucks, der Stimmungen, Ideen und Emotionen

Spitze Winkel, seltsame Formen, grelle Farben und verzerrte Perspektiven sind typische Merkmale des Expressionismus, jener Bewegung des 20. Jahrhunderts, die Emotionen höher schätzte als Objektivität. Der ästhetische Ansatz der vor allem in Deutschland und Österreich wirkenden Künstler erregte auch international großes Aufsehen und gilt heute als eine der einflussreichsten Paradigmenverschiebungen der gesamten Kunstgeschichte.

Expressionismus TASCHEN Verlag Kleine Reihe aufgeschlagener Bildband

Mittlerweile neigt man dazu, „den Expressionismus weniger als Stil, denn als ‚Richtung‘, als Ausdruck für das Lebensgefühl einer jungen Generation zu nehmen. Ihre Bildwelten können von urbaner Nervosität ebenso zeugen wie von nostalgischer Besinnung auf paradiesische Unschuld.“

Norbert Wolf, S.10

Expressionismus TASCHEN Verlag Kleine Reihe aufgeschlagener Bildband
Expressionismus TASCHEN Verlag Kleine Reihe aufgeschlagener Bildband

Die Protagonisten einer der radikalsten und einflussreichsten Kunstbewegungen des 20. Jahrhunderts

Die führenden Gruppen ‚Die Brücke‘ und ‚Der Blaue Reiter‘ und maßgebliche Künstler wie Wassily Kandinsky, Egon Schiele und Emil Nolde lehnten den Impressionismus als eine Kunstform ab, in der „der Mensch zu einer Grammofonplatte der Außenwelt degradiert sei“. Stattdessen wollten sie das rohe, unter der glatten Oberfläche brodelnde, wahrhaftige Leben darstellen. Ihre Bilder sind voller emotionaler Kraft, die vor allem durch intensive nicht naturalistische Farbtöne, einen losen Pinselstrich und einen dicken Farbauftrag übermittelt wird. Diese Einführung stellt die wichtigsten Vertreter des Expressionismus vor, erklärt ihre Stilmittel und Einflüsse und erkundet ihr Panorama an Stimmungen, Ideen und Emotionen und ihre Suche nach Authentizität.

Expressionismus TASCHEN Verlag Kleine Reihe aufgeschlagener Bildband

Der Autor | Norbert Wolf

Norbert Wolf studierte Kunstgeschichte, Linguistik und mittelalterliche Geschichte in Regensburg und München und promovierte 1983 in Kunstgeschichte. Er war Gastprofessor in Marburg, Frankfurt, Leipzig, Düsseldorf, Nürnberg-Erlangen und Innsbruck. Wolf hat zahlreiche Bücher über Kunstgeschichte geschrieben, unter anderem die bei TASCHEN erschienenen Titel Diego Velázquez, Ernst Ludwig Kirchner, Caspar David Friedrich, Expressionismus, Romanik, Landschaftsmalerei und Symbolismus.

Expressionismus TASCHEN Verlag Kleine Reihe aufgeschlagener Bildband
Expressionismus TASCHEN Verlag Kleine Reihe aufgeschlagener Bildband

Inhaltsverzeichnis |
Expressionismus

Ein metaphysisches deutsches Beefsteak   6 | Ernst Barlach – Der Flüchtling   26 | Max Beckmann – Szene aus dem Untergang von Messina   28 | Die Nacht   30 | Heinrich Campendonk – Bukolische Landschaft   32 | Lovis Corinth – Der rote Christus   34 | Otto Dix – Selbstbildnis als Soldat   36 | Prager Straße   38 | Lyonel Feininger – Marktkirche in Halle   40 | George Grosz – Widmung an Oskar Panizza   42 | Erich Heckel – Der schlafende Pechstein   44 | Der gläserne Tag   46 | Alexej von Jawlensky – Bildnis des Tänzers Alexander Sacharoff   48 | Wassily Kandinsky – Die Ludwigskirche in München   50 | Improvisation Klamm   52 | Ernst Ludwig Kirchner – Artistin (Marcella)   54 | Potsdamer Platz   56 | Paul Klee – Föhn im Marc’schen Garten   58 | Oskar Kokoschka – Bildnis Herwarth Walden   60 | Die Windsbraut   62 | Wilhelm Lehmbruck – Der Gestürzte   64 | August Macke – Dame in grüner Jacke   66 | Franz Marc – Die kleinen gelben Pferde   68 | Tirol   70 | Ludwig Meidner – Apokalyptische Stadt   72 | Paula Modersohn-Becker – Selbstbildnis mit Kamelienzweig   74 | Otto Mueller – Zigeuner mit Sonnenblumen   76 | Gabriele Münter – Schulhaus, Murnau   78 | Emil Nolde – Heilige Maria Aegyptiaca   80 | Tropensonne   82 | Max Pechstein – Palau-Triptychon   84 | Christian Rohlfs – Akrobaten   86 | Egon Schiele – Aktselbstbildnis grimassierend   88 | Karl Schmidt-Rottluff – Bildnis Rosa Schapire   90 | Arnold Schönberg – Der rote Blick   92 | Marianne von Werefkin – Selbstbildnis   94 |

Expressionismus TASCHEN Verlag Kleine Reihe Buchcover
Expressionismus TASCHEN Verlag Kleine Reihe Buchrückseite

VERLAG

TASCHEN

AUTOR

Norbert Wolf

BINDUNG

Hardcover

GRÖSSE

21 x 26 cm

SEITENANZAHL

96

GEWICHT

550 g

SPRACHE

DE

VERÖFFENTLICHUNG

2019

ISBN

978-3-8365-0525-3

Expressionismus TASCHEN Verlag Kleine Reihe Buchcover liegend

15,00  inkl. MwSt. Weiterlesen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Expressionis­mus ǀ TASCHEN Kleine Reihe“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert