Die Kuh. Eine Hommage | teNeues

49,90 

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Auf eine spektakuläre Reise um die Welt auf den Spuren vielfältiger Rinderrassen nimmt das Buch ‚Die Kuh‘ die Leser mit. Schau dir unsere schönen Fotografien von diesem tollen Bildband an. Viel Spaß beim Stöbern im Buch!

Vergriffen

Nicht vorrätig

 

Beschreibung

„Mit Rindern stimmten wir die Götter gnädig, und mit Rindern eroberten wir die Welt. Rinder ernährten und lehrten uns.“

Werner Lampert S.6

Ein respektvoller Blick auf ein vielfach unterschätztes Tier

„Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten”, mit diesem Zitat von Christian Morgenstern eröffnet Werner Lampert seinen beeindruckenden Bildband ‚Die Kuh – Eine Hommage‘, und von Anfang an ist klar, dass es sich um ein echtes Herzensprojekt des Bio-Unternehmers handelt. Schon früh entwickelte Lampert eine Passion für Rinder. Immer wieder zog es ihn auf die Weide zu diesen würdevollen, sanften Tieren mit ihrer beruhigenden Wirkung. Dieser opulente Bildband versucht, die Seele der Rinder in atemberaubenden Fotografien sichtbar zu machen und das besondere Band zwischen Mensch und Kuh zu erklären, welches in unseren Zeiten der Massentierhaltung gefährdet ist.

Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Doppelseite Innenansicht

„In diesem Buch versuche ich, darzustellen und zu begründen, dass unsere religiöse, kulturelle und gesellschaftliche Entwicklung ohne Rinder so nicht möglich gewesen wäre. Seit 10’000 bis 12’000 Jahren leben wir Menschen mit Rindern, von Rindern und in manchen Gegenden auch für die Rinder. Sie waren unser Glück, unser Reichtum, unsere Schönheit, unsere Sicherheit.“

Werner Lampert S.6

Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Doppelseite Innenansicht
Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Seite Innenansicht
Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Doppelseite Innenansicht

Der Autor | Werner Lampert

Der gelernte Kirchenrestaurator, Altorientalist und Buchautor Werner Lampert ist auch führender Nachhaltigkeitsexperte in Österreich. Der Bio-Pionier beschäftigt sich seit den 1970er-Jahren intensiv mit biologischem Anbau. Gemeinsam mit einem Expertenteam ist er auf die Entwicklung, Erzeugung und Vermarktung nachhaltiger Bio-Produkte und Konsumgüter spezialisiert. Er ist Autor von drei Büchern und initiierte das Online-Magazin ‚Nachhaltigkeit. Neu denken‘.

Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Seite Innenansicht

Rinderrassen in ihren angestammten Naturlandschaften weltweit

Rund um den Globus haben Lampert und sein Team ausgewählter Fotografen die schönsten, seltensten und ursprünglichsten Rinder aufgespürt und in ihrer natürlichen, nicht minder spektakulären Umgebung fotografisch festgehalten. Die dabei entstandenen Bilder zeugen auf jeder Seite des Buches von der tief empfundenen Empathie und dem Respekt für die Tiere. Das perfekte Zusammenspiel aus ausdrucksstarker Fotografie und tiefgründigen, mitunter poetischen Texten rundet das über 450 Seiten umfassende Werk ab. Spannende Fakten, historische Informationen und unterhaltsame Anekdoten zu den einzelnen Arten sowie zur Beziehung zwischen Mensch und Tier ermöglichen einen besonderen Einblick in die Lebenswelt der Kühe.

Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Seite Innenansicht
Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Doppelseite Innenansicht
Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Seite Innenansicht
Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Seite Innenansicht
Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Doppelseite Innenansicht

Inhaltsverzeichnis |
Die Kuh. Eine Hommage

Vorwort   6 | Der Gefährte Rind   14 | Ostafrika   18 | Die Rinderkulturen Afrikas   20 | Borana   24 |  Horro   28 | Nuer   30 | Raya-Azebo   32 | Mahibere-Silassie   36 | Sheko   38 | Karamojong   40 | Ankole   44 | Westafrika   48 | Die grüne Sahara wird zur Wiege des Pastoralismus   50 | Baoulé   54 | Kouri   56 | M’Bororo   58 | Fulani   60 | Goudali de l’Adamaoua   62 | Vom Werden   64 | Walser Vieh   74 | Von Nubien in das Herz der Alpen   76 | Eringer   80 | Evolèner   84 | Valdostaner   88 | Montafoner Braunvieh   92 | Tux-Zillertaler   96 |  Pustertaler Sprinzen   100 | Original Pinzgauer   104 |  Alp- und Almküche   110 | Rendena   112 | Tiroler Grauvieh   114 | Rätisches Grauvieh   118 | Von Almen und Rindviechern   122 | Murnau-Werdenfelser   126 | Keltenrinder   132 | Das Erbe der Kelten   134 | Ennstaler Bergschecken   138 | Hinterwälder   140 | Langhorn   144 | Welsh Black   148 | Galloway   150 | Highland   154 | Aus den Untiefen der Romantik   156 | Land of Hope and Glory   158 | White Park   160 | Chillingham   164 | Normannenrinder   166 | Von Göttern, Riesen und Rindern   168 | Shetland   170 | Sidet Trønderfe   174 | Telemarkfe   176 | Dølafe   178 | „Die Poesie der Natur“   180 | Nicht vom Ur   182 | Erben der Mammutsteppe   184 | Bison   186 | Wisent   194 | Rinder aus einer anderen Zeit   200 | Wildes Yak   202 | Hausyak   206 | Gaur   210 | Mithun   212 | Banteng   214 | Bali-Rind   218 | Madura   220 | Kou-prey   222 | Vom Verschwinden   224 | Zebus   226 | Gir   228 | Kankrej   230 | Hariana   232 | Amrit Mahal   236 | Kangayam   240 | Vechur   242 | Jaba   244 | Die Geschwister, mit denen die Götter sind   246 | Nublang / Siri   248 | Achhami   250 | Bò U ᵭầu Rìu und Bò Vàng   252 | Bò H’Mông   254 | Entzücken und Schaudern   256 | Taurine Rassen in Asien, Turano-Mongolische   260 | Über den Menschen hinaus   262 | Mongolian Native   264 | Caidamu   268 | Ebian Spotted   270 | Lulu   274 | Goleng   276 | Kuchinoshima   278 | Sacha Ynaga   280 | Podolische Rinder 286 | Auf dem Oxenweg   288 | Ungarisches Steppenrind   292 | Romagnola   294 | Modenese   296 | Chianina   298 | Maremmana   300 | Podolica   306 | Modicana   308 | Das Erwachen der Menschen   310 | Massif Central, Pyrenäen  314 | Bretonne Pie Noir   316 | Maraichine   318 | Bazadaise   322 | Ferrandaise   324 | Peripherie und Zentrum   326 | Salers   328 | Aubrac   332 | Béarnaise   336 | Betizu   340 | Pirenaica   342 | Casta Navarra   344 | Monchina   346 | Asturiana de la Montaña   350 | Razas Rústicas   352 | Von der Bewahrung der Wildheit und alten Kulturen   354 | Camargue   356 | Blanca Cacereña   362 | Pajuna   364 | Berrenda en Colorado   366 | Negra Andaluza   368 | Raza de Lidia   372 | In eine neue Welt   376 | Amerika – Die Kühe Europas erobern einen Doppelkontinent   378 | Die Criollos Kolumbiens   381 | Blanco Orejinegro   384 | Casanareño   388 | Costeño con Cuernos   394 | Texas Longhorn   398 | Florida Cracker   404 | Devon   410 | Randall 416 | Ursprünge der Weltrassen   422 | Von Rindern der Tierzucht zu Leistungsrassen und lokalen Schönheiten   424 | Ongole   428 | Hereford   343 | Shorthorn   432 | Vom weißen Gold   438 | Original Simmentaler   444 | Jersey 448 | Schwarzbuntes Niederungsrind   452 | Am Ende des Weges   454 | Von den Rändern der Welt   456 | Criollo Patagónico   460 | Tschirikow   466 | Mensch und Rind   472 | Literaturliste   474 | Fotografen und weitere Abbildungen   478 | Danksagung   479 | Impressum   480 |

Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Verlagslogo
Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Buchrückseite

VERLAG

teNeues

AUTOR

Werner Lampert

BINDUNG

Hardcover

GRÖSSE

26 x 29,8 cm

SEITENANZAHL

480

GEWICHT

3349 g

SPRACHE

DE

VERÖFFENTLICHUNG

2019

ISBN

978-3-96171-178-9

Die Kuh Eine Hommage teNeues Verlag Cover

49,90  inkl. MwSt. versandkostenfrei Weiterlesen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Kuh. Eine Hommage | teNeues“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.