Ab einem Warenkorbwert von 30€ liefern wir dir deine Bücher versandkostenfrei.

Bauhaus und Amerika | Kerber

55,00 

‚Experimente in Licht und Bewegung‘ emigrierter Bauhäusler und amerikanischer Künstler dokumentiert dieses Buch. Schau dir unsere schönen Fotografien von diesem tollen Bauhaus Buch an. Viel Spaß beim Stöbern im Buch!

1 vorrätig

„Die Ausstellung gliedert sich in sechs Kapitel: Bauhaus-Bühne, Tanz und Performance, Lichtspiele, Op Art und kinetische Lichtkunst sowie experimentelle Fotografie.“

Hermann Arnhold, S.12

Licht- und Bewegungsexperimente emigrierter Bauhäusler und amerikanische Künstler

100 Jahre Bauhaus: Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster die Ausstellung Bauhaus und Amerika. Ausgehend von der Bedeutung des Bauhauses und insbesondere der Bauhausbühne als interdisziplinäres Laboratorium für Licht- und Bewegungsexperimente werden erstmals die vielfältigen künstlerischen Auseinandersetzungen der ehemaligen Bauhäusler und Amerikaner mit Licht und Bewegung untersucht – von Licht- und kinetischer Kunst über den Experimentalfilm bis hin zur Tanz- und Performancekunst. Die begleitende Publikation dokumentiert diese spannenden Auseinandersetzungen und gibt einen umfassenden Einblick in das vom Bauhaus geprägte amerikanische Kunstleben nach 1945.

„Durch das erzwungene Schicksal der Emigranten gelang ein Brückenschlag zwischen den progressiven künstlerischen Strömungen in Europa und denjenigen in Amerika, die neue Impulse erfuhren.“

Hermann Arnhold, S.11

Der Herausgeber | Hermann Arnhold

Der Kunsthistoriker Hermann Arnhold (geb. 1962) studierte in Freiburg im Breisgau und an der Sorbonne in Paris Kunstgeschichte, Romanistik und Theologie. Seit 2004 ist er Direktor des LWL-Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte in Münster.

Inhaltsverzeichnis | Bauhaus und Amerika

Grußwort der Schirmherrin 6 | Grußwort des Kuratoriums 7 | Grußwort 9 | Vorwort 11 | Dank 16 | „A Laboratory for Experiment“: Rezeption und Aneignung der Bauhaus-Lehre in den USA 18 | „Ich forme Licht.“ Visionen der klassischen Avantgarde 30 | Versuche, Licht, Farben, Formen, Körper und Räume zu bewegen. Zu den Bühnenexperimenten am Bauhaus 38 | Das stimulierte Auge: Josef Albers und die amerikanische Op Art 52 | Licht – Abstraktion – Experiment: Lehre und Praxis der Fotografie am New Bauhaus in Chicago 64 | Rhythm and Light: Der Absolute Film in Deutschland und den USA 74 | Die Bauhaus-Bühne: Werkstatt für Innovationen Die mechanische Bühne: Entwürfe von Wassily Kandinsky, Xanti Schawinsky, Oskar Schlemmer und Andor Weininger 89 | Kunst als Performance 113 | Bewegte Malerei: Farbe und Licht Ludwig Hirschfeld-Macks Farbenlichtspiele und László Moholy-Nagys Licht-Raum-Modulator: Fotografie, Film, Theater, Lichtskulptur 137 | Die Interaktion der Farben: Op Art – Josef Albers: Structural Constellation und Variant of Related 155 | Die Körperlichkeit des Lichtes: Lichtkunst „Dieses Jahrhundert gehört dem Licht!“ Einblicke in die Lichtkunst des 20. Jahrhunderts 185 | Experiment: Fotografie – Fotogramme von László Moholy-Nagy und György Kepes 207 | Biografien 252 | Werkliste 260 | Ausgewählte Literatur 266 | Autorinnen und Autoren 268 | Bildnachweis und Copyright 270 | Impressum 272 |

Verlag

Kerber

Grösse

24 x 30 cm

Sprache

DE

Bindung

Hardcover

Seitenanzahl

272

Veröffentlichung

2018

Herausgeber

Hermann Arnhold

Gewicht

1800 g

Isbn

978-3-7356-0508-5

55,00 

inkl. MwSt.

1 vorrätig

Beschreibung

„Die Ausstellung gliedert sich in sechs Kapitel: Bauhaus-Bühne, Tanz und Performance, Lichtspiele, Op Art und kinetische Lichtkunst sowie experimentelle Fotografie.“

Hermann Arnhold, S.12

Licht- und Bewegungsexperimente emigrierter Bauhäusler und amerikanische Künstler

100 Jahre Bauhaus: Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster die Ausstellung Bauhaus und Amerika. Ausgehend von der Bedeutung des Bauhauses und insbesondere der Bauhausbühne als interdisziplinäres Laboratorium für Licht- und Bewegungsexperimente werden erstmals die vielfältigen künstlerischen Auseinandersetzungen der ehemaligen Bauhäusler und Amerikaner mit Licht und Bewegung untersucht – von Licht- und kinetischer Kunst über den Experimentalfilm bis hin zur Tanz- und Performancekunst. Die begleitende Publikation dokumentiert diese spannenden Auseinandersetzungen und gibt einen umfassenden Einblick in das vom Bauhaus geprägte amerikanische Kunstleben nach 1945.

Bauhaus und Amerika Kerber Verlag Architekturbücher Doppelseite Innenansicht

„Durch das erzwungene Schicksal der Emigranten gelang ein Brückenschlag zwischen den progressiven künstlerischen Strömungen in Europa und denjenigen in Amerika, die neue Impulse erfuhren.“

Hermann Arnhold, S.11

Bauhaus und Amerika Kerber Verlag Architekturbücher Seite Innenansicht
Bauhaus und Amerika Kerber Verlag Architekturbücher Doppelseite Innenansicht
Bauhaus und Amerika Kerber Verlag Architekturbücher Seite Innenansicht

Der Herausgeber | Hermann Arnhold

Der Kunsthistoriker Hermann Arnhold (geb. 1962) studierte in Freiburg im Breisgau und an der Sorbonne in Paris Kunstgeschichte, Romanistik und Theologie. Seit 2004 ist er Direktor des LWL-Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte in Münster.

Bauhaus und Amerika Kerber Verlag Architekturbücher Doppelseite Innenansicht

Inhaltsverzeichnis |
Bauhaus und Amerika

Grußwort der Schirmherrin   6 | Grußwort des Kuratoriums   7 | Grußwort   9 | Vorwort   11 | Dank   16 | „A Laboratory for Experiment“: Rezeption und Aneignung der Bauhaus-Lehre in den USA   18 |  „Ich forme Licht.“ Visionen der klassischen Avantgarde   30 | Versuche, Licht, Farben, Formen, Körper und Räume zu bewegen. Zu den Bühnenexperimenten am Bauhaus   38 | Das stimulierte Auge: Josef Albers und die amerikanische Op Art   52 | Licht – Abstraktion –  Experiment: Lehre und Praxis der Fotografie am New Bauhaus in Chicago   64 | Rhythm and Light: Der Absolute Film in Deutschland und den USA   74 | Die Bauhaus-Bühne: Werkstatt für Innovationen Die mechanische Bühne: Entwürfe von Wassily Kandinsky, Xanti Schawinsky, Oskar Schlemmer und Andor Weininger   89 | Kunst als Performance   113 | Bewegte Malerei: Farbe und Licht Ludwig Hirschfeld-Macks Farbenlichtspiele und László Moholy-Nagys Licht-Raum-Modulator: Fotografie, Film, Theater, Lichtskulptur   137 | Die Interaktion der Farben: Op Art – Josef Albers: Structural Constellation und Variant of Related   155 | Die Körperlichkeit des Lichtes: Lichtkunst „Dieses Jahrhundert gehört dem Licht!“ Einblicke in die Lichtkunst des 20. Jahrhunderts   185 | Experiment: Fotografie – Fotogramme von László Moholy-Nagy und György Kepes   207 | Biografien   252 | Werkliste   260 | Ausgewählte Literatur   266 | Autorinnen und Autoren   268 | Bildnachweis und Copyright   270 | Impressum   272 |

Bauhaus und Amerika Kerber Verlag Architekturbücher Verlagslogo Detailansicht
Bauhaus und Amerika Kerber Verlag Architekturbücher Buchrückseite

VERLAG

Kerber

HERAUSGEBER

Hermann Arnhold

BINDUNG

Hardcover

GRÖSSE

24 x 30 cm

SEITENANZAHL

272

GEWICHT

1800 g

SPRACHE

DE

VERÖFFENTLICHUNG

2018

ISBN

978-3-7356-0508-5

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bauhaus und Amerika | Kerber“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert